Child pages
  • ISO Images mit dem Macintosh unter Mac OS X brennen
Skip to end of metadata
Go to start of metadata
Weiterführende Fachliteratur

Das Mac-Buch für Windows-Umsteiger: Aktuell zu Mac OS X 10.5 Leopard von Jörg Rieger und Markus Menschhorn. Leicht verständlich geschrieben, mit zahlreichen Tipps und weiterführenden Links.


Mac OS X Missing Manual, Leopard Ausgabe von David Pogue. Umfangreich (fast 1000 Seiten), übersichtlich und informativ.

Software oder Daten, die als CD bzw. DVD angeboten werden, stehen meistens als ISO-Datei zur Verfügung. Unter Windows ist es kein Problem, daraus eine echte CD oder DVD zu erstellen. Beim Macintosh ist es das eigentlich auch nicht, aber es ist überraschenderweise alles andere als intuitiv.

Auch Cmd-Klick oder Rechts-Klick auf die ISO-Imagedatei bietet kein Menü "Image brennen" an, was man eigentlich erwarten würde.

So geht's

Das Programm, um ISO Dateien auf CD zu brennen, findet sich im Ordner "Dienstprogramme" und heißt - da kommt man nie drauf - "Festplatten-Dienstprogramm". Das Festplatten-Dienstprogramm hat zwar einen "Brennen"-Button, der ist aber nur dann aktiv, wenn keine Festplatte oder das CD-ROM-Laufwerk in der Liste links ausgewählt wurde.

Also:

  • irgendwohin klicken, damit kein Eintrag ausgewählt ist und der "Brennen"-Button aktiv wird.
  • dann auf den "Brennen" Button klicken und das zu brennende ISO Image auswählen
  • CD-Rohling einlegen, der Rest geht dann wie erwartet.

Nach dem Brennen oder Öffnen der Datei ist das ISO-Image jetzt als Dateisystem gemountet. Man kann, wenn man will, auf den Inhalt zugreifen, ohne überhaupt eine CD zu brennen, indem man einfach auf das ISO-Image im Festplatten-Dienstprogramm doppelklickt. Unter Windows XP geht das nur mit zusätzlicher Software.

Um es aus dem Festplatten-Diestprogramm wieder zu entfernen, Datei selektieren und "Löschen" aus dem Bearbeiten-Menü auswählen (keine Sorge, die Datei wird nicht gelöscht, nur aus dem Programm entfernt).

Andere Möglichkeiten, eine CD zu brennen

  • von der Mac OS X Shell: "hdiutil burn <filename.iso>"

76 Comments

  1. Anonymous

    Wow, vielen Dank für diese super Erklärung! Nach langem Suchen, ist das hier die erste sinnvolle Information!(smile)

    Tausend Dank!!!

  2. Anonymous

    Ebenfalls besten Dank! Endlich kann ich mein Toast Lite beiseite legen...

  3. Anonymous

    auch von mir vielen dank!
    mit toast wollt meine iso net gebrannt werden - irgendwas mit audiospur etc (dabei is es ne wii-sicherheitskopie)... hierrüber gehts... danke!

  4. Anonymous

    Ja, auch ein dickes Dankeschön von mir. Es ist einfach unglaublich: Eigentlich dachte ich nach meinem Umstieg von Windows das alles besser wird, aber es ist hier wie überall. Die einfachsten Sachen werden in den Hilfen der Systeme ausladend erklärt, ganz so als seien Benutzer Idioten. Konkrete Anleitungen zu spezifischen - aber eigentlich doch selbstverständlichen weil alltäglichen Benutzervorgängen - werden hingegen gar nicht oder aber so kompliziert erklärt, dass man nicht mehr weiter weiss. Die Beispiele sind Legion. Nochmals Danke.

  5. Anonymous

    Vielen Dank für die sehr nützliche Info. Wie einfach das Leben doch sein kann. (Vorausgesetzt man ist halt kein mac-noob.)

  6. Anonymous

    VIELEN DANK!!! SEHR GUT!!(smile)

  7. Anonymous

    Vielen Dank, sehr hilfreich

  8. Anonymous

    Sehr hilfreich! Danke!

  9. Anonymous

    Guter Tipp!

    Es gibt auch noch etwas komfortablere freie Software dazu:

    SimplyBurns (Nutz die OSX eigenen Schnittstellen):

    http://simplyburns.berlios.de/

    oder

    Burn:

    http://burn-osx.sourceforge.net/

    CU

    1. Anonymous

      ah!

      herrlich.

      vielen vielen dank!

      flobuntu

      (mac noob)

  10. Anonymous

    In der Kürze liegt die Würze!!!Fein erklärt.
    Die einfachste Erklärung die mir je untergekommen ist^_^
    Thnx

    Dan

  11. Anonymous

  12. Anonymous

    Danke vielmals, hat mir sehr geholfen!!

  13. Anonymous

    Genau! Richtig schön einfach erklärt! :) Merci

    (Wo ist der Paypal-Donate-Button?)

  14. Anonymous

    Ganz hervorragend - simpel und wirkungsvoll (smile)

  15. Anonymous

    Danke, hat weiter geholfen.

  16. Anonymous

    Zumindest "Snow Leopard" bietet jetzt auf Rechtsklick auf eine ISO-Datei einen Menüeintrag "auf CD/DVD brennen".

    1. Anonymous

      Stimmt, nur brennt der bei mir das ISO Image als Datei auf die CD.

      Aber mit der Anleitung oben funktioniert es (smile) Danke

      1. Anonymous

        Ja, erst das Image mounten (doppelklick) und dann das gemountete Image mit Rechtsklick und "auf CD/DVD brennen" brennen....

  17. Anonymous

    Echt geil deine Erklärung, danke,danke,danke

  18. Anonymous

    JA super erklärt! Vielen Dank
    Geht auch wenn man die Cd reischmeisst und dann auf öffnen mit Festpaltten Dienstprogramm klickt.

  19. Anonymous

  20. Anonymous

    Wow, vielen vielen Dank. Das lange Suchen hat nun endlich ein Ende. Super Erklärung vielen Dank mein Freund. !

  21. Anonymous

    Ja wirklich sehr gut. Bei mir jedoch, bekomme ich die Fehlermeldung, dass der Laser nicht kalibriert werden kann. Was soll denn das bitte schön heißen bzw. bedeuten??

    1. Ich vermute mal, dass das Drive defekt ist (evtl. nur die Schreibfunktion). Vielleicht mal einen CD-Rohling eines anderen Herstellers probieren.

    2. Anonymous

      Alakazaam-information found, problem seolvd, thanks!

  22. Anonymous

    Vielen Dank, wirklich eine gute Erklärung!

  23. Anonymous

    "iso DVD brennen" gegoogelt, 5 Links angeschaut: Deiner war der beste. Danke!

    ...etwas später: hat nicht gefunzt mit Festplatten-Dienstprogramm (Fehler 0xE00002CA). Mit Toast 7 / Kopie / Image-Datei /auswählen: ISO-Datei ging's dann (s.a. http://forum.macup.com/forum/viewthread/50648/).

  24. Anonymous

    Danke man! Super beschrieben.

  25. Anonymous

    ich bin begeister!

  26. Anonymous

    Klasse - herzlichen Dank! Ich Depp hatte mein Ubuntu iso AUF CD gebrannt und wunderte mich, warum die CD nicht starten wollten ;-) 

    Aber anbei ein fast schon MUSS Appell an die Apple Entwickler: Solche eine Funktion gehört - vor allem für ein auf LINUX basrierendem System - richtig implentiert und zwar per RMK !!!

    Danke & Gruß an alle Multi-OSser

    CM

  27. Anonymous

    Besten Dahank

  28. Anonymous

    Herzlichen Dank!

  29. Anonymous

  30. Anonymous

    kann mich den anderen nur anschliessen.... das ist eine sehr hilfreiche info... weiter so... tausend dank

  31. Anonymous

    In der Kürze liegt die Würze.

    Danke....

  32. Anonymous

    Danke! Wirklich smart sind nur die, die komplizierte Zusammenhänge einfach erklären

  33. Anonymous

    Super! Vielen Dank!

  34. Anonymous

    Danke! Manchmal ist der Mac halt doch etwas umständlich.

  35. Anonymous

    Keep on wtiring and chugging away!

  36. Anonymous

    Klasse Bescheibung, kurz, schmerzlos und läuft.

    Danke

  37. Anonymous

    Super Beschreibung, kurz knackig und gut! Vielen Dank

    Hat mir sehr geholfen

  38. Anonymous

    Muss mich auch bedanken, super einfach und Genial.

    DANKE

    Mfg Harterhund

  39. Anonymous

    Vielen Dank! (wink) Hat mir auch soeben die Augen geöffnet! Hab schon ein paar Rohlinge verbrannt! Jetzt nimmer! gewusst wie!

    Mac ist schon klasse!

  40. Anonymous

    da sage ich auch mal danke super (smile)

  41. Anonymous

    Super! Vielen herzlichen Dank! Hat super einfach funktioniert! Ich war wirklich kurz davor, mir eines der zahlreichen teuren Brennprogramme aus dem AppStore zu laden!
    DANKE! 

  42. Anonymous

    Vielen Dank!! Deine Anleitung hat mir viel besser geholfen als die Englischen... (smile)

  43. Anonymous

    ist das ISO Image Windows kompatibel?

     

    1. ja, sowohl die ISO Images an sich als auch die damit gebrannten CDs sind Windows-kompatibel.

  44. Anonymous

  45. Anonymous

    Bin froh, dass es immer wieder Leute gibt, die einem helfen (smile) vielen Dank für den Tipp

  46. Anonymous

    Danke !!! super gut beschrieben

  47. Anonymous

    Perfekt! Super beschrieben, vielen Dank

  48. Anonymous

    danke danke danke (smile)

  49. Anonymous

    Klasse vielen Dank super erklärt.

  50. Anonymous

    Ich arbeite mittler Weile seit nicht ganz 3 Jahren mit dem iMac, aber daß man so einfach iso brennen kann, war mir neu, ist auch nirgendwo so beschrieben. OS X ist schon ein geiles Betriebssystem, bei dem nicht viele Zusatzprogramme braucht und trotzdem sehr viel machen kann. Ich habe bis heute den Umstieg von Windows auf OS X keinen Tag bereut.

    Vielen Dank für die sehr gute Anleitung.

  51. Anonymous

  52. Anonymous

    auch ich möchte mich bedanken!!!!!!!!!!!!!!!

     

  53. Anonymous

    DAAAANNKEESCHÖÖÖÖÖNNNN!!!

  54. Anonymous

    Vielen Dank für diese kurze und wesentliche Info! Hätt ich nie allein gefunden. Gut versteckt von apple

  55. Anonymous

  56. Anonymous

    Gute Erklärung .Mit Bordmitteln iso brennen, ohne dass man noch zusätzliche Programme besorgen muss. Aber warum müssen Mac und Windows es immer so versteckt halten ? Sowas muss einen Hinweis haben, und zwar bei beiden Betriebssystemen !

  57. Anonymous

    Ja, meinen Vorrednern schließe ich mich an und bekunde meinen Dank für einen sehr wichtigen Hinweis.

  58. Anonymous

    juhuuuu. Nie mehr Probleme!!

  59. Anonymous

    Sehr gut, danke

  60. Anonymous

    Na, Gott sei Dank ;o) hätte mir fast Toast gekauft.

  61. Anonymous

  62. Anonymous

    Sehr gut...vielen Dank!!!

     

  63. Anonymous

  64. Anonymous

    SInd die denn auch BOOT fähig ? 

     

    1. natürlich, wenn das ISO-Image an sich ebenfalls bootfähig ist. Z.B. Linux CDs.

  65. Anonymous

    Danke Arne, du hast mir den Sonntag gerettet!!! Ich hab schon gedacht ich bin bekloppt (wink)

  66. Anonymous

    genial, danke für diesen Beitrag!!!

  67. Anonymous

    Soviel zum Thema "Beim Mac ist alles intuitiv"... Wer kommt denn auf die Idee, eine ISO-Brennfunktion beim Festplattendienstprogramm zu verstecken? Egal. Vielen Dank für den Hinweis! (smile)

  68. Anonymous

    oder einfach mit dem Rechtsknick auf das iso File und dann "auf das Medium...brennen" anklicken, geht noch schneller (wink)

     

  69. Anonymous

    Auch von mir: Herzlichen Dank. Artikel und Kommentare sind zutiefst erfreulich!

Write a comment…