Child pages
  • Mit WebDAV Verzeichnis verbinden
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

WebDAV

WebDAV ist ein Protokoll, um Verzeichnisse auf externen Servern wie ein Netzwerklaufwerk zur Verfügung zu stellen. Man kann sich dann mit dem Webserver wie mit einem lokalen Netzwerklaufwerk verbinden und bequem Dateien oder ganze Verzeichnisse kopieren. Nur die Geschwindigkeit ist je nach Internetverbindung wesentlich geringer als bei einem lokalen Server, insbesondere beim Upload.

Dieser Artikel enthält Informationen, wie man ein Windows Vista System, ein Windows XP System oder einen Apple mit Mac OS X mit einem WebDAV Server verbindet.

Webserver konfigurieren

Der Webserver muss natürlich für WebDAV vorbereitet sein. So geht's.

Und so funktioniert es mit Windows Vista

Um einen Windows Vista PC mit einem WebDAV Server zu verbinden, ruft man zunächst den Explorer aus und klickt dann mit der rechten Maustaste auf "Computer" oder "Netzwerk". Im Kontextmenü kommt dann der Menübefehl "Netzlaufwerk zuordnen".


Es erscheint ein Dialog, in dem man die URL des WebDAV Servers eingibt. Falls der WebDAV Server durch ein Passwort geschützt ist, muss man Username und Password durch einen Klick auf den Link "Verbindung unter anderem Benutzernamen herstellen" eingeben. Wenn man das nicht tut, wird man dann im darauffolgenden Dialog ebenfalls nach Username und Password gefragt, es funktioniert aber nicht. Das wäre ja sonst auch zu einfach.


Nach Klick auf "Fertigstellen" sollte nun - nach einer kleinen Wartezeit - das Verzeichnis auf dem WebDAV Server erscheinen. Wenn man bisher mit Windows XP gearbeitet hat, ist man jetzt geneingt, auf den Link "Verbindung mit einer Website herstellen, auf der Sie Dokumente und Bilder speichern können", zu klicken, aber bei Windows Vista ist dieser Schritt überflüssig (bzw. es würde sowieso nicht funktionieren, wenn man es täte).

Hinweis: Ich habe es nicht hinbekommen, SSL-verschlüsselte Verbindungen aufzubauen. Windows Vista fragt unverständlicherweise nach einem lokalen SSL-Client-Zertifikat. Bei Windows XP ist es genau umgekehrt, hier funktioniert der Zugriff nur auf WebDAV-Server mit SSL-Verschlüsselung.

Und so funktioniert es mit Windows XP

Der Aufbau einer Verbindung von Windows XP zu einem WebDAV-Server ist ein wenig komplizierter: Symbol „Arbeitsplatz" öffnen und aus dem Menü „Extras" die Option „Netzwerklaufwerk verbinden" auswählen. Es erscheint folgende Dialogbox (oder so ähnlich, je nach Betriebssystemversion):



Jetzt auf den Link „Onlinespeicherplatz anfordern" klicken. Folgender Assistent erscheint:



Auf „Weiter" klicken.
Das Symbol für "Andere Netzwerkressource" auswählen.



Und wieder „Weiter" klicken.
Jetzt die folgende Adresse eingeben (auf das „s" in „https" achten, mit http funktioniert es nicht).



Unter Umständen erscheinen jetzt mehrere Hinweise, dass das Zertifikat nicht einwandfrei ist. Das ist meistens so ok (ein richtiges Zertifikat kostet Geld). Alle Warnungen mit „Ja" beantworten. Es sollte nun ein Passwort-Dialog erscheinen:



Username und Kennwort eingeben, dann bestätigen.
Im darauffolgenden Dialog kann man einen Namen für die Netzwerkressource vergeben:



Der Speicherplatz ist jetzt fertig eingerichtet. Auf „Fertig stellen" klicken, dann erscheint die Windows Übersicht über den Speicherplatz:



Dieser Ordner funktioniert nicht ganz genau so wie normale Ordner. Man kann keine Datei durch Doppelklicken öffnen, man muss die Datei erstmal lokal auf den eigenen PC kopieren. Gelegentlich muss man erneut Benutzernamen und Kennwort angeben (falls jemand weiß, woran das liegt und wie man es abstellen kann, bitte Kommentar hinterlassen).

Berechtigungen

Auf vielen WebDAV Servern sind verschiedene Benutzergruppen mit unterschiedlichen Berechtigungen eingerichtet, z.B. "nur lesen", "lesen und ändern" usw. Wenn man nur die "Lesen" - Berechtigung hat, aber z.B. eine Datei löschen will, fragt der Server nach einem neuen Anmeldenamen und Passwort, da die bisherige Berechtigung nicht mehr ausreicht. Man muss jetzt entweder einen Account mit Schreib- bzw. Löschberechtigung haben, oder sich damit abfinden, dass man keine Änderungen vornehmen darf.

MacOS X mit einem WebDAV Server verbinden

Unter Mac OS X geht es wesentlich einfacher als unter Windows: Einfach im Finder den Befehl "Mit Server verbinden" (Cmd-K) auswählen. Folgender Dialog erscheint, in dem man die Server-URI eingibt, um sich mit dem Serververzeichnis zu verbinden:



Im Gegensatz zu der Unterstützung bei Windows XP ist ein WebDAV Verzeichnis besser in das Betriebssystem integriert. Auch Doppelklicks auf Objekte funktionieren genauso wie bei allen anderen Server-Verzeichnissen.

15 Comments

  1. Anonymous

    Hallo,

    woran liegt es denn, wenn ich die Web-DAV Verbindung wie oben beschrieben durchführe, beim Verbindungsversuch die Login-Box kriege, mein Passwort aber nicht akteptiert wird und im Apache-Log ein Eintrag: "client used wrong authetication scheme 'Basic'".  Wo stelle ich das im o.g. Verfahren ein? Ich nutze XP. Die Verbindung mit div. Browsern klappt problemlos.

    1. ist es eine http-URL oder eine https-URL?

      Die Apache WebDAV-Software funktioniert nur dann mit Microsoft Windows, wenn man https verwendet. Das liegt nachweislich an Bugs in MS Windows, die nur bei der Kommunikation mit dem Apache auftreten (und nicht bei der Kommunikation mit Microsoft WebDAV-fähigen Produkten).

      Bitte mal nachprüfen, ob der WebDAV Server genauso konfiguriert wurde wie in  http://www.schirmacher.de/display/INFO/WebDAV+Server+konfigurieren beschrieben. Evtl. liegt es auch daran, dass der Apache Server nur AuthType Basic anbietet, Microsoft Windows aber AuthType Digest erwartet.

  2. Anonymous

    Hallo

    Ist es denn Möglich in einen Link zum WebDav Server auch Password und Benutzername einzubauen und wie geht das hab bis jetzt noch nichts brauchbares dazu gefunden. Arbeite mit MAC OS X Leopard.

    Ich möchte zum Beispiel von einer Website einen Link zu nem Film auf dem Server setzen, der dann auf der Seite gezeigt wird, ohne dass der User ein password etc. eingeben muss.

    Vielen Dank für eventuelle Hilfe.

    Gruß Emil.

  3. Anonymous

    Schon mal die Statuszeile des Browsers beobachtet, während sich der Mousezeiger über einem Link befindet?

    1. Sicher. Ich kann nichts ungewöhnliches feststellen. Um welchen Link geht es konkret bzw. was sagt die Statuszeile?

  4. Anonymous

    Ich benutze Windows 7. Die Verbindung zum Webdav-Server funktioniert wie zu Vista beschrieben. Aber nach einem Neustart ist die Verbindung nicht mehr möglich

    Nutzername + korrektes Passwort werden ignoriert. Nach dem Löschen und dem erneuten Hinzufügen klappt es wieder. Kennen Sie dieses Problem?

    danke Katrin

    1. Anonymous

      Das Problem ist behoben wenn man den richtigen Registry Key bei Vista und Windows 7 setzt:

      Gehen Sie im Registryeditor zu folgendem Pfad: "HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\WebClient\Parameters" und klicken Sie doppelt auf den Eintrag "BasicAuthLevel".

      wert hexadeciaml auf 2 setzen.

      Dann die Verbindung neu einrichten und dann sollte es gehen.

      Quelle:

      http://hilfe-center.1und1.de/search/go.php?t=e695657

      1. Anonymous

        bei Vista hat das funktioniert, unter Windows 7 klappt es leider nicht.

        Trotzdem Danke, Katrin

  5. Anonymous

    Hallo,

    ich verzweifle komplett. Komme ohne Probleme auf den WebDav-Server, kann dort auch das meiste löschen, jedoch fast nichts hinkopieren! Bekomme immer die Fehlermeldung "Fehler -51". Ich benutze OS X Leopard und stehe mit dem Webmaster unserer Domain in ständigem Kontakt. Er kann nichts feststellen, was von seiner Seite aus zu ändern wäre. Die Site habe ich mit iWeb gebaut, veröffentliche sie dann zunächst in lokalem Ordner und kopiere (so lauten meine Instruktionen vom Webmaster) dann alle betreffenden Dateien einzeln auf den WebDav-Server - zumindest versuche ich es. Das Ende vom Lied ist dann stets, dass ich alles rübermaile und der Webmaster die Daten online stellen muss. Totaler Horror, da ich ständig Änderungen vornehmen möchte an unserer Firmensite.... 

    Ich hoffe auf Rettung....

    Ein frohes neues Jahr und danke, Bix

  6. Anonymous

    Hallo.

    Ich benutze auch Windows 7 und bei klappt es garnicht. Ich brauche dringend Hilfe!

    Bitte Mail an: marcel.sensis@web.de

    LG Marcel

  7. Anonymous

    Hallo Herr Schirmacher,

    ich habe die Passwörter meiner Kunden in einem LDAP md5-verschlüsselt. Damit kann ich keine DIGEST-Authentication durchführen, weil ich den HA1 also den md5 von "Account:Realm:Passwort" bräuchte.

    Gibt es eine einfache Möglichkeit doch Basic-Authentication unter aktuellen Window-Derivaten wieder zu erlauben?

    Viele Grüße

     Arne

  8. Anonymous

    Hallo,

    habe WebDAV mit SSL eingerichtet. Der Zugriff über IE funktioniert auch. Das Hinzufügen als Netzwerkresource unter Windows XP SP3 jedoch nicht, es kommt die Meldung:

    Der eingegebene Ordner ist ungültig. Im apache error log finde ich folg. Fehlermeldungen:

    [Wed Jul 21 12:22:14 2010] [error] [client 192.168.192.128] File does not exist: /srv/www/htdocs/https/_vti_inf.html
    [Wed Jul 21 12:22:14 2010] [error] [client 192.168.192.128] File does not exist: /srv/www/htdocs/https/_vti_bin
    [Wed Jul 21 12:22:14 2010] [error] [client 192.168.192.128] no acceptable variant: /usr/share/apache2/error/HTTP_NOT_FOUND.html.var

    Was ist das Problem?

    LG Frank

    1. Anonymous

      2 Ideen.

      1.) Der angewählte Ordner muss schreibrechte haben (www-data), sonst verweigert sich Windows selbst den Zugriff ... :-|

      und das andere:

      aus: http://en.wikipedia.org/wiki/WebDAV:  im Abschnitt Windows

      "In addition, WebDAV over HTTPS works only if a computer has KB892211-version files or newer installed. Otherwise Windows displays "The folder you entered does not appear to be valid. Please choose another" when adding a network resource. NOTE: 892211 has been superseded by KB907306."   --  hab aber selber kein Win, kanns also nicht bestätigen.

  9. Anonymous

    Hallo,

    ich versuche gerade eine Anbindung in Mac OS X 10.6.5 an einen Apache-basierten WebDAV-Ordner über https mit AuthType Digest zu erreichen und kann nicht bestätigen, dass - wie oben geschrieben - "im Gegensatz zu der Unterstützung bei Windows XP [..] ein WebDAV Verzeichnis besser in das Betriebssystem integriert" sei. Nach Ansicht des Findes/webdav_fs-Clients ist die Serveradresse ungültig. Die Verbindung war mit Cyberduckt sofort möglich. Auch unter Windows XP und Windows 7 gab es keinerlei Probleme. Bei Windows kann man - anders als in Kommentaren zuvor gepostet - auch nicht zwingend von einem Bug sprechen, da neuere Versionen von Windows auch aus Sicherheitsgründen die Basic-Authentifizierung nicht ohne Verschlüsselung unterstützen bzw. dafür die Anpassung einer klar nicht sonderlich gut zugänglichen Einstellung erfordern. Diese Einschränkung wurde auch erst mit den Service Packs bei Windows XP eingeführt, vermutlich weil man ein wachsendes Sicherheitsbewusstsein in Redmond entwickelte.

    1. Anonymous

      Meine eigene Lösung zum Problem zuvor bei der Anbindung von Mac OS X an WebDAV habe ich hier (in Englisch) festgehalten: http://blog.toxa.de/archives/387

Write a comment…