Auf zahlreichen Mac OS X Systemen findet sich auch eine Windows-Installation, sei es als BootCamp-Partition oder mit einer Emulationssoftware wie VirtualBox, VMWare oder Parallels. Leider gibt es oft Schwierigkeiten mit der Tastaturbelegung - einige wichtige Zeichen wie die geschweiften und eckigen Klammern, Tilde (~), Backslash und der senkrechte Strich (|) sind nicht dort, wo sie unter Mac OS X zu finden sind, bzw. das Zeichen ist überhaupt nicht vorhanden. Das liegt daran, dass Apple zwar während der BootCamp-Softwareinstallation eine eigene Tastaturbelegung installiert, die aber leider nicht zur MacBook-Tastatur passt.

Tastaturlayout für Macbooks mit Windows

Deswegen habe ich eine neue deutsche Tastaturbelegung erstellt, die alle Sonderzeichen dorthin mappt, wo man sie gewohnt sind. Die Screenshots sind zwar mit Windows 7 erstellt, die Tastaturbelegung funktioniert aber auch unter Windows Vista und Windows XP.

Die Datei MacBook Keyboard Deutsch.zip downloaden, auspacken und setup.exe ausführen:



Nach der Installation ist eine weitere Tastaturbelegung verfügbar. Sie wird aktiviert, indem man in der Systemsteuerung auf "Zeit, Sprache und Region" und dann auf "Tastaturen und Eingabemethoden ändern" klickt. Unter "Tastaturen ändern" erscheint jetzt folgender Dialog:



Hier sollte nun das neue Tastaturlayout unter der Bezeichnung "Deutsch (MacBook)" auftauchen. Diese Einstellung mit dem DropDown-Menü als Standardeinstellung übernehmen.

Alternativ kann man einen Rechtsklick auf das Sprachenleisten-Symbol rechts unten in der Taskleiste (das "DE"-Symbol) machen, unter "Einstellungen" erscheint dann ebenfalls obiges Dialogfenster.

Die einzelnen Sonderzeichen sind mit dem neuen Tastaturlayout unter Windows ganz ähnlich wie unter Mac OS X definiert.

Unter Windows XP gibt es diese Einstellmöglichkeiten ebenfalls, sind aber gut versteckt. Ich konnte sie erst mit der Hilfe-Funktion ausfindig machen. Die Einstellungen befinden sich hier unter den "Regions- und Sprachoptionen", dann den Reiter "Sprachen" auswählen, dann auf "Details" klicken.

Macbook Sonderzeichen unter Windows

Key

PC Keyboard

MacBook Keyboard
OS X

MacBook Keyboard Windows
mit Layout dieser Website

{

AltGr-7

Alt-8

Ctrl-Alt-8

}

AltGr-0

Alt-9

Ctrl-Alt-9

[

AltGr-8

Alt-5

Ctrl-Alt-5

]

AltGr-9

Alt-6

Ctrl-Alt-6

AltGr-ß

Shift-Alt-7

Shift-Ctrl-7

|

AltGr-<

Alt-7

Ctrl-Alt-7

~

AltGr-+

Alt-N, dann Leerz.

Ctrl-Alt-N

@

AltGr-Q

Alt-L

Ctrl-Alt-L

AltGr-E

Alt-E

Ctrl-Alt-E

µ

AltGr-M

Alt-M

Ctrl-Alt-M

Del

 

fn Backspace

fn Backspace

?

 

Shift-Alt T

 

Ctrl-Alt-Del

 

Ctrl-Alt-fn Backspace

Ctrl-Alt-fn Backspace

Modifikationen

Falls diese Tastaturbelegung nicht passen sollte, kann man sie leicht an die eigenen Anforderungen anpassen:
Microsoft's "Keyboard Layout Creator" downloaden
Source Code für das MacBook Layout downloaden
Änderungen vornehmen

... und mir dann bitte auch zusenden, damit ich sie hier hochladen kann. So können auch weitere Mac-User profitieren.

Inzwischen steht auch eine schweizerdeutsche Tastaturbelegung zur Verfügung.

Download

MacBook Keyboard Deutsch.zip

Deinstallieren

Um die Tastaturbelegung wieder loszuwerden, kann man sie in den Systemeinstellungen unter "Software" deinstallieren.

Lange Tabelle - gleiche Daten wie oben, ein paar weitere Spalten

Key

PC Keyboard

Code

MacBook Keyboard
OS X

MacBook Keyboard Windows
mit Layout dieser Website

MacBook Keyboard
mit Apple's Tastaturlayout

{

AltGr-7

U+007b

Alt-8

Ctrl-Alt-8

Ctrl-Alt-7

}

AltGr-0

U+007d

Alt-9

Ctrl-Alt-9

Ctrl-Alt-0

[

AltGr-8

U+005b

Alt-5

Ctrl-Alt-5

Ctrl-Alt 8

]

AltGr-9

U+005d

Alt-6

Ctrl-Alt-6

Ctrl-Alt 9

AltGr-ß

U+005c

Shift-Alt-7

Shift-Ctrl-7

Ctrl-Alt ß

|

AltGr-<

U+007c

Alt-7

Ctrl-Alt-7

(fehlt)

~

AltGr-+

U+007e

Alt-N, dann Leerz.

Ctrl-Alt-N

Ctrl-Alt +

@

AltGr-Q

U+0040

Alt-L

Ctrl-Alt-L

Ctrl-Alt Q

AltGr-E

U+20ac

Alt-E

Ctrl-Alt-E

Ctrl-Alt E

µ

AltGr-M

U+00b5

Alt-M

Ctrl-Alt-M

Ctrl-Alt M

Del

 

 

fn Backspace

fn Backspace

fn Backspace

Ctrl-Alt-Del

 

 

Ctrl-Alt-fn Backspace

Ctrl-Alt-fn Backspace

Ctrl-Alt-fn Backspace

Fragen, Anregungen? Bitte als Kommentar hinterlassen.