Child pages
  • PostgreSQL installieren
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

PostgreSQL ist eine Datenbank, die besser als MySQL, aber nicht so sehr verbreitet ist.

Website: http://www.postgresql.org

PostgreSQL installieren

Auf einem Windows PC wird PostgreSQL am besten mit dem Windows Installer installiert, der die eigentliche Software, ggf. zusätzliche Plugins (braucht man erstmal nicht) sowie das Windows Administrationstool pgAdminIII installiert. Mit pgAdminIII kann man auch auf Remote Datenbanken zugreifen.

Bei der Installation (auch unter Linux) wird ein neuer User "postgres" angelegt. Dieser User muss - wie überhaupt ein jeder User-Account unter Linux - ein nicht erratbares Passwort bekommen.

Man sollte keinesfalls das Passwort "postgres" oder "test" oder ähnliches verwenden. Es gibt jede Menge Skripte, die sich auf Linux-Servern mit "postgres/postgres" einzuloggen versuchen und dann automatisch den Server hacken.

User anlegen

Unter Linux muss zunächst ein neuer User eingerichtet werden. Die Optionen bedeuten:

  • -S: kein Superuser
  • -d: User darf Datenbanken anlegen (CREATEDB privilege)
  • -r: User darf Rollen anlegen (CREATEROLE privilege)
  • -P: Passwort wird interaktiv eingegeben
  • -E: Passwort wird verschlüsselt abgelegt
postgres@server:~$ createuser -S -d -r -P -E username
Enter password for new role: ********
Enter it again: ********
postgres@server:~$  

Datenbank anlegen

Mit folgendem Befehl wird eine neue Datenbank angelegt. Der owner ist der soeben angelegt User.

postgres@server:~$  createdb -O username databasename
postgres@server:~$ 

User und Datenbak mit pgAdmin III anlegen

Alternativ kann man den User und die Datenbank auch interaktiv über die pgAdmin III Software anlegen:

Eine neue Datenbank wird durch Rechtsklick auf "Datenbanken" angelegt. Die settings kann man alle beim Default belassen.

Datenbank Dump einlesen

Eine Dump-Datei wird durch folgendes Kommando eingelesen:

postgres@server:~$ psql.exe -U postgres -d confluence -f backup.dmp

PostgreSQL mit Confluence verwenden

Man benötigt zusätzlich noch den zur PostgreSQL Version passenden JDBC-Treiber (von der o.a. Website downloaden).

Es empfiehlt sich, zunächst eine Testinstallation von Confluence mit PostgreSQL zu erstellen. Man erstellt dazu eine neue DB namens "confluence", die man dann von der Confluence Testinstanz aus ansprechen kann. Dann ist schon mal alles korrekt initialisiert.

Um einen vorhandenen Dump zu nutzen, initialisiert man einfach eine zweite Datenbank mit den Dump-Daten, ändert den Datenbank-Deskriptor in $confluence_home/confluence.cfg.xml entsprechend um und startet Confluence neu. Evtl. noch den Index neu aufbauen.

PostgreSQL für externen Zugriff freischalten

PostgreSQL ist defaultmäßig nur für lokalen Zugriff konfiguriert. Um z.B. im lokalen Netzwerk (192.168.1.*) von anderen PCs auf den PostgreSQL Server zugreifen zu können, muss man in der Datei C:\Programme\PostgreSQL\8.3\data\pg_hba.conf folgende Änderung vornehmen:

# IPv4 local connections:
host all all 127.0.0.1/32 md5
host all all 192.168.1.0/24 md5

Für Verbindungen von beliebigen Clients, z.B. für einen PostgreSQL Server auf einem Rootserver, braucht man folgendes:

# IPv4 local connections:
host all all 0.0.0.0/0 md5