Child pages
  • Testbericht LG L204WT Flatron Wide TFT Monitor
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Bei Fernsehern hat sich das Breitbild-Format schon längst durchgesetzt, bei PC-Monitoren ist es zur Zeit noch eher die Ausnahme. Aber man braucht nur ein paar Stunden mit so einem Format arbeiten, dann will man es nicht mehr missen. In Office-Anwendungen kann man mühelos zwei oder drei Dokumente nebeneinander darstellen. Bei Nutzung mit einem DVD-Player entspricht der Monitor exakt der 16:10 Darstellung ohne störende schwarze Balken oben oder unten.

Der LG L204WT Flatron Wide TFT Monitor ist ein preiswerter Monitor in der 20" Klasse. Die Kaufentscheidung ist letztlich wegen des Kontrastverhältnis von 2000:1 in den Produktangaben gefallen, und weil kein Kunde bisher negative Bemerkungen nach dem Kauf abgegeben hatte. Normalerweise sollte man Monitore im Laden vergleichen und dann den Monitor kaufen, der subjektiv am besten gefällt, aber welches Geschäft hat schon die in Frage kommenden Geräte zum Test aufgebaut.

Bin aber auch ohne echten Vergleich zufrieden:

Der LG L204WT ließ sich problemlos zusammenbauen und in Betrieb nehmen. Der Standfuß ist ziemlich groß, aber nicht besonders solide. Wenn der Schreibtisch nicht sehr stabil ist, fängt der Monitor bei der kleinsten Bewegung an zu wackeln. Den Neigungswinkel kann man nur mit einem gewissen Kraftaufwand verändern und man hat dabei das Gefühl, die Halterung abzubrechen. Der maximale Neigungswinkel könnte auch etwas größer sein.

Die Helligkeit und der Kontrast sind - im Vergleich zum bisherigen Display, einem älteren Eizo L665 - geradezu spektakulär. Ich habe mir die Helligkeit bis fast auf den Minimalwert runterregeln müssen, sonst ist das Bild für Officeanwendungen einfach zu grell und zu bunt. Bei DVD-Betrieb oder Spielen ist das natürlich klasse.

Das Bild ist auch in den Ecken gleichmäßig ausgeleuchtet. Bei einigen TFT-Fabrikaten fällt die Bildqualität mehr oder weniger stark ab, wenn man schräg draufschaut; dieser Effekt würde bei einem Breitbild-Format natürlich sehr stark stören, aber der LG L204WT hat dieses Problem nicht.

Der Gehäuserahmen ist sehr schmal, weil die Bedientasten auf der Rückseite angebracht sind. Die Menüführung ist nicht besonders gelungen, man braucht eine Weile, um das System zu verstehen. Es gibt zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten, die ich mir noch nicht alle im Detail angesehen habe.

Zum Lieferumfang gehören noch ein DVI- und ein VGA-Kabel sowie eine Treiber-CD. Den Treiber braucht man, damit auch Spiele im 4:3 Format (1024 * 768 oder 1280 * 1024) korrekt dargestellt werden. Ohne den Treiber kann es passieren, dass das Bild auf 16:10 interpoliert und damit verzerrt wird.

Spezifikationen (Herstellerangaben):

Display-Typ

TFT-LCD Aktiv Matrix

Bildschirmdiagonale

20,1" (510,54mm)

Bildschirmformat

16:10

Aktive Bildfläche 4

33 mm x 270 mm

Pixel Pitch

0,258 mm x 0,258 mm

Pixelkonfiguration

RGB Streifen

Weitwinkeltechnologie

TN (Twisted Nematic)

Oberflächenvergütung

Hard Coating (3H) Anti-glare

Farbdarstellung

16,7 Mio.

Maximale Auflösung

1680 x 1050 @ 60 Hz

Physikalische Auflösung

1680x1050

Helligkeit

300 cd/m² (typisch)

Kontrastverhältnis (Dunkelraum)

2000:1

Responszeit

5 ms (ISO Messung)

Blickwinkel

160° horizontal, 160° vertikal

Horizontaler Frequenzbereich

30 - 93kHz

Vertikaler Frequenzbereich

56 - 75 Hz

Pixelfrequenz

135 MHz

Multiscan Support

640 x 350 (70 Hz)
720 x 400 (70 Hz)
640 x 480 (60/75 Hz)
800 x 600 (60/75 Hz)
832 x 624 (75 Hz)
1024x768(60/75Hz)
1152 x 870 (75 Hz)
1152x900 (65 Hz)
1280x1024(60/75Hz)
1680x1050(60 Hz)

Speichermodi

13 werkseitig voreingestellte, 10 benutzerdefinierbare

Monitoreinstellung

OSD mit Funktionstasten

Einstellmöglichkeiten

 

digital über On-Screen-Display

Helligkeit, Kontrast, H/V Position, OSD-Position, Clock, Phase, Farbsteuerung,
Gamma, Sprache (englisch, französisch, deutsch, italienisch, spanisch,
portugiesisch, schwedisch, finnisch, polnisch, russisch, griechisch), Info

manuell

Power, Auto, OSD, OSD Sperre, f-Engine, Quick Bright

Eingangssignal

RGB analog (0,7 V) digital

Synchronisation

Separat, Composite, SOG

Eingangsbuchse

15 pol. D-SUB, DVI-D (mit HDCP)

VESA Plug & Play

DDCCI

Spannungsbereich

90 - 264 Vac, 47 - 63 Hz

Leistungsaufnahme

Betrieb: <58 W, Stand-by: <1 W, Aus <1 W

Maße (Breite x Höhe x Tiefe)

466 mm x 384 mm x 226 mm (mit Fuß)

Gewicht

4,8 kg

Neigungswinkel

25° nach oben, 5° nach unten

Zubehör

Netzkabel, alle Signalkabel, Handbuch - und Treiber - CD

Besonderheiten

DFC, f-Engine, Integriertes Netzteil, Kensington Lock, OSD Sperre

Gehäusefarbe

Front: Silber, Rückseite: Schwarz, Fuß: Schwarz / Chrom

Lautsprecher

Nein

VESA

Kompatibel für Schwenkarme und Wandhalterung (100 mm)

Ergonomische Standards

TCO03, DIN-ISO 13406-2

Prüfzeichen

TÜV-GS, CE, EPA Energy Star, UL, CSA, SEMKO, FCC-B

2 Comments

  1. Anonymous

    Bildfläche 433 x 270mm !

  2. Anonymous

    Super heikel mit den Timings, meiner wird dauernd mal kurz schwarz (mit dem offiziellen "Treiberfile" von LG gehts ganz gut