Child pages
  • Nutsmail
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Übersicht

Es gibt eine Reihe schöner Webmail-Programme, z.B. Yahoo!-Mail, Googlemail sowie diverse kommerzielle Produkte. Leider kommt man an erstere überhaupt nicht ran und die meisten kommerziellen Produkte sind auch nicht gerade billig. Und die frei verfügbaren Webmail-Programme sind entweder umständlich zu installieren (Horde) oder sehen nicht besonders toll aus (SquirrelMail).

Im OpenSource Bereich ist SquirrelMail unbestritten das leistungsfähigste und stabilste Webmail-Programm. Die SquirrelMail Software enthält ein paar Skins, so dass man das Design ein wenig verändern kann; richtig toll sieht aber keins der Standard-Designs aus.

Diesen Umstand hat sich die Firma Nutsmail (http://www.nutsmail.com) zunutze gemacht. Nutsmail hat verschiedene wirklich schöne Skins für SquirrelMail entwickelt und verkauft ein aktuelles SquirrelMail Release, fix und fertig konfiguriert mit einem oder mehreren Designs. Das unten dargestellte "BlueHive" Design kostet z.B. US$ 35,- mit 6 Monaten Aktualisierungsmöglichkeiten.

Features

Nutsmail basiert auf SquirrelMail, folglich sind auch sämtliche SquirrelMail Features verfügbar, und das sind nicht wenige.

  • WYSIWYG Editor für HTML Emails
  • Message Filter
  • Zugriff auf Remote POP Server
  • SPAM Filter
  • ToDo Liste
  • Notizen
  • Bookmarks
  • Kalender
  • Suchfunktionen
  • funktioniert mit IMAP shared folders
  • Verschlüsselung mit GPG (nicht ganz einfach zu konfigurieren, erstmal nicht getestet)
  • SquirrelMail Plugins sind nutzbar (nicht getestet).

Ich habe Nutsmail seit ein paar Jahren ohne Probleme im Einsatz. Der einzige Nachteil ist, dass es leider keine brauchbare deutsche Übersetzung gibt. Das schränkt die Verwendbarkeit für meine eigenen überwiegend nicht perfekt englisch sprechenden Benutzer doch sehr ein.

Installation

Die Installation funktionierte auf Anhieb: ZIP-Datei auspacken, Mailserver Adresse und IMAP Server Typ in Config Datei eintragen und Nutsmail funktioniert. Das verwendete System hat Apache 2.2.0, PHP 5.1.4 und MySQL 4.1.11. Es gibt auch ein perl-basiertes Setup-Programm, mit dem man interaktiv die zahlreichen optionalen Parameter modifizieren kann, aber ich nehme lieber gleich die Config-Datei.

Lizensierung

SquirrelMail unterliegt der GNU Public License (GPL), Nutsmail vertreibt ihr auf SquirrelMail basierendes Produkt jedoch kurzerhand unter einer eigenen proprietären Lizenz, die die Weitergabe der Software oder auch nur den Einsatz für mehr als einen Server untersagt. In der FAQ gibt die Firma an, dass sich die Lizenz nur auf die von Nutsmail selbst erstellten Grafiken und Änderungen am Source Code bezieht. Der Sourcecode wird komplett mitgeliefert, insofern wird die GPL eingehalten. Die SquirrelMail Entwickler-Community scheint jedenfalls keine Einwände gegen diese Praxis zu haben, ich habe zumindest keine diesbezügliche Diskussion im Internet finden können.

Ein Vergleich des Sourcecodes von SquirrelMail 1.4.8 und Nutsmail 1.4.8 zeigt, dass es zahlreiche Änderungen des SquirrelMail Sourcecodes gegeben hat. Das dürfte die Portierung von eventuellen Bugfixes von SquirrelMail nach Nutsmail schwierig machen. Andererseits wird die SquirrelMail Software ohnehin nur ganz selten aktualisiert - sie ist halt stabil und hat alles, was man braucht.

Jede Nutsmail Lizenz beinhaltet 6 Monate Updates, danach muss man ggf. eine neue kaufen oder von vornherein ein Paket mit einem längeren Wartungszeitraum erwerben.

Website des Herstellers: http://www.nutsmail.com

Und hier die Website des Herstellers der Original HiveMail Software, von der Nutsmail sich anscheinend hat "inspirieren" lassen: http://www.hivemail.com

Vielleicht kommt auch RoundCubeMail in Frage: http://www.roundcube.net, siehe auch das RoundCubeMail Review.

Hier die SquirrelMail Website, man vergleiche mal die Screenshots: http://www.squirrelmail.org/